Inhalt anspringen

Friends for dogs e.V.

04. Februar 2020

Die viele Arbeit im Hintergrund ist leider noch nicht von Erfolg gekrönt. Es gilt weiter am Ball zu bleiben, uns weiter anzustrengen.

Wir hatten ja gehofft, dass Dylan heute in ein neues Zuhause ziehen kann. Die Vorgespräche sind gelaufen, ein Vertrag wurde unterschrieben und der Kleine sollte heute abgeholt werden. Mada hatte ihn von der Pflegestelle abgeholt und mit ihm in der Perrera gewartet, leider vergebens. Zeit, Energie und Hoffnung, leider umsonst gewesen. Traurig für Dylan, der die ganze Zeit in der Perrera gezittert hat. Glücklicherweise konnte er zurück auf seine Pflegestelle.

Meyson

Mehr Glück hatte Meyson. Er hat ein Zuhause vor Ort gefunden.

Wir wünschen viel Glück und eine lange gemeinsame Zeit.


Clara erholt sich gut und genießt die zusätzliche Aufmerksamkeit. Hoffentlich können wir ihr diesen Luxus auch langfristig finanzieren. Besser wäre natürlich wenn es endlich ein Zuhause für die Hündin gäbe.

Um das YouTube-Video sehen zu können, müssen Sie den externen Inhalt freigeben. Sie können Ihre Freigabe jederzeit in den Datenschutz-Einstellungen widerrufen.

Externe Inhalte freigeben

Tosky

Ein weiterer trauriger Fall hat sich ein wenig erholt.

Ob Trosky angefahren, geschlagen oder von einem Artgenossen verletzt wurde weiß man nicht. Mit großen Schmerzen kam er in die Perrera. Gefunden wurde er, unfähig sich zu bewegen, vor einem Grundstück. Dort hatte er schon die ganze Nacht gelegen. Die einzige Möglichkeit war ihn in der Perrera unterzubringen. Trosky hat wohl kaum noch Zähne und wird deshalb von den Mitarbeitern bekocht.

Langsam erholt er sich und mittlerweilen kann er schon wieder laufen.


Morgen muss das kleine Einäuglein, das den Namen Saul bekommen hat, in die Perrera. Wir hoffen, dass der Kleine start genug ist, den Bedingungen standzuhalten.


Keine Chance hatte diese Katze. Sie wurde zwar gerettet, hat aber leider nicht überlebt. Gute Reise kleiner Schatz.


Mit diesem Bild suchte man via Facebook seit Dezember eine Hündin, die in einem sehr schlechten Zustand auf der Straße gesehen wurde.


Jetzt ist sie aufgetaucht. Sie wurde zwei Tage nachdem sie auf Facebook gepostet wurde von einem jungen Paar gefunden und aufgenommen. Leider können sie die gerade mal 8 Monate alte Hündin nicht behalten. Der junge Mann ist Fussballprofi und muss bald wieder umziehen. Es braucht also ein neues Zuhause, damit die eher unsichere Hündin nicht am Ende in die Perrera muss.

Bis zum Umzug darf sie aber auf jeden Fall noch bei ihnen bleiben.


Eine Menge Probleme und Herausforderungen warten auf Lösungen. Wir hoffen, dass wir unseren Beitrag leisten können.

Beate war so freundlich und hat uns ein paar Steckbriefe gemacht. Die sind nun auch verlinkt. Es wäre toll, wenn ihr die fleißig ausdrucken und aufhängen könntet.

Auch wäre es toll, wenn jemand noch ein Plätzchen für einen Vierbeiner hat.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Friends for dogs e.V.
  • Friends for Dogs
  • Friends for dogs e.V.
  • Friends for dogs e.V.
  • Friends for dogs e.V.
  • Friends for dogs e.V.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung