Inhalt anspringen

Friends for dogs e.V.

Kastrationsprojekt Herbst 2020

Ein Drittel aller Katzen, die in die Perrera von Almendralejo kommen, sterben jedes Jahr. Darunter viele Kitten, die viel zu früh von ihren Müttern getrennt, vor der Perrera abgestellt oder irgendwo entsorgt werden. Schwach, krank oder verletzt kommen sie in die Obhut der Tierschützer, die um jedes Leben kämpfen, diesen Kampf aber nur allzu oft verlieren. Diejenigen, die überleben sitzen oft viele Monate in viel zu kleinen Käfigen und warten darauf ein neues Zuhause zu finden.

Im Frühjahr kamen so viele Kitten in die Perrera wie nie zuvor, viele von ihnen brauchten noch das Fläschchen, andere waren krank …

Es war kaum noch möglich, sich um die Kleinen zu kümmern. Alle Helfer nahmen Katzenbabys mit nach Hause. Die Grenzen des Möglichen waren erreicht und auch emotional war dies eine immense Belastung für die Leute vor Ort.

Nicht nur die Tierschützer leiden unter der Situation. Die kleinen Kitten leiden darunter von ihren Müttern getrennt worden zu sein, aber auch die Mütter leiden und können ebenfalls schwer erkranken.

Wir hoffen darauf so viele Katzen wie möglich sichern und kastrieren zu können.

Wir möchten dieses Leid minimieren und starten ein Kastrationsprojekt.

Zuerst sollen die freilebenden Katzen eingefangen und kastriert werden. Eine Markierung am Ohr kennzeichnet die kastrierten Tiere und sie werden wieder an ihren Platz gebracht.

Natürlich hoffen wir darauf, dass so viele Tiere wir möglich gesichert und kastriert werden können.

Wir werden dieses Projekt finanzieren und dazu brauchen wir eure Hilfe.

Die Kastration einer Katze kostet 70 € , Kater 35 €.

 

Vielen Dank für eure Unterstützung.

 

Friends for dogs

Paypal: infofriends-for-dogsde

IBAN: DE 34 441 600 14 652 467 7300



Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • friends for dogs

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Datenschutzerklärung